top of page

Europäisches Solidaritätskorps

gemeinsam gärtnern - gemeinsam wachsen

EN_fundedbyEU_VERTICAL_RGB_POS.png
Lorenz Weber.jpg
andreea petran .png
Dominik Hansmann.jpeg

Lorenz

Andreea

Dominik

Dennis

Johannes Pußwald.png

Johannes

Projektgruppe

Johannes - Technische Leitung

Johannes Pußwald.png

Ich bin 26 Jahre alt, und als letztes von sechs Kindern als Bauernbub aufgewachsen. Schon früh unterstützte ich meine
Eltern in unserer kleinen Landwirtschaft, welche ich nun auch übernommen habe. Als Beruf habe ich die Ausbildung zum
Landmaschinentechniker absolviert und bin derzeit in Ausbildung zum Automatisierungstechniker (Meisterbrief). Meine
Mutter hat schon in meinen Kinderjahren einen großen Garten angelegt, wo ich mich gerne erproben durfte. Ich schätze
einen wertfreien und wertschätzenden Umgang mit Menschen.

Lorenz - Zeitmanagement

Lorenz Weber.jpg

Ich bin ein 29 Jahre junger Softwareentwickler der als 7. Spross von 8 Geschwistern das Glück hatte, bereits früh im
elterlichen Garten die ersten grünen Flecken am Daumen abzubekommen. Sei es das Anlegen einer Kräuterschnecke, das
Basteln von Insektenhotels oder Beihilfe zum Aufstellen eines Hochbeets, hoffe ich einiges aufgeschnappt zu haben,
welches nun als Ausgleich zum computerzentrierten Brotberuf in freudiger Gemeinschaft im Garten aufgefrischt und vertieft
werden will.
Wertvolle Lektionen im Bereich Sozialkompetenz, welche ich aus dem absolvierten Zivildienst in der Betreuung/Beförderung
von Menschen mit Beeinträchtigungen beim Samariterbund Salzburg mitnehmen konnte, hoffe ich genauso einbringen zu
können, wie computerbezogene Fertigkeiten aus meinem beruflichen Feld in der Unterstützung der geplanten Projekte.
Abgesehen davon hoffe ich durch viel Freude und Freundlichkeit im Alltag jede Begegnung für alle Beteiligten
gewinnbringend zu gestalten, und mit positivem Ausblick durchs Leben zu wandern.


 

Andreea - Projektleitung

andreea petran .png

Ich bin eine 26 Jahre junge Mutter von 2 Kindern und bin von Beruf eine Fachsozialbetreuerin und Pflegeassistentin, bin
glücklich verheiratet. Ich bin sehr gerne in der Natur, liebe es mit meinen Hunden und Kindern draußen zu sein um die
Sonne, oder welches Wetter auch immer zu genießen. Wir haben zuhause ein großes Hochbeet mit viel Gemüse. Auch ein
Kirschbaum lässt uns seine Früchte schmecken. Gesunde Ernährung und selbst kochen ist mir wichtig, Meine Krativität
lebe ich beim Malen mit Acryl, sowie bei der Arbeit mit Gel-Nageldesign aus. Meine Entspannung hole ich mir im Yoga und
in der Meditation in einigen kurzen Momenten am Tag. Sehr gerne mache ich auch Urlaub mit meiner Familie.

Dominik - Finanzmanagement

Dominik Hansmann.jpeg

Ich bin ein 26 jähriger Entwicklungsingenieur im Automobilsektor im Bereich der Elektrifizierung. Bereits schon in jungen
Jahren habe ich immer gerne im Garten mitgeholfen und eine Art Affinität zum Handwerk im Garten als
Freizeitbeschäftigung für mich entdeckt. Für mich gibt es nichts besseres zum Ausgleich aus dem Alltag in einer
industriellen Umgebung. Obwohl ich einerseits sehr gerne mit technischen Problemstellungen konfrontiert bin, muss ich
mich auch mal für ein paar Stunden davon wegbegeben und in Ruhe mittels Gartenarbeit mich wieder erden. Im Winter ist
das leider nicht möglich - aber um so mehr freue ich mich von Frühling bis zum Spätherbst meine Freizeit wieder im Garten
verbringen zu dürfen. In meiner Zeit als Zivildiener konnte ich ebenfalls eine andere Perspektive auf unsere Gesellschaft
erhalten. Vor allem mit Menschen mit Beeinträchtigungen, welche man im normalen Alltag nicht stark wahrnimmt, konnte ich
als Zivildiener unterstützen und mich mit diesen austauschen. Als ich auf das Projekt "Gemeinsam Gärtnern" aufmerksam
geworden bin, bemerkte ich den pädagogischen und gesellschaftlichen Mehrwert in Kombination mit meinem Hobby. Ich
würde sehr gerne meine Erfahrungen und Erlebnisse im Bereich des Gärtnerns und dem Arbeiten mit Menschen mit
Behinderung kombinieren und somit einen Mehrwert bieten.


 

Dennis - Kommunikation

Ich bin 28 Jahre jung, wohne in Graz und arbeite im Verein Brücke im Bereich der Freizeitassistenz von Menschen mit
Behinderung. Neben der Arbeit mit Menschen arbeite ich schon seit Kinderjahren an auch gerne mit Pflanzen. Da ich als
Kind das Glück hatte in einem Haus mit riesigen Garten aufzuwachsen, verbrachte ich auch einen Großteil meiner Kindheit
in diesem. Durch meine Großmutter lernte ich Vieles, um einen Gemüsegarten erfolgreich durch ein Gartenjahr zu bringen.
Ebenso liebe ich es auch, die im Garten geernteten Früchte anschließend in der Küche zu verwerten. Ich freue mich sehr
am gemeinsamen Schaffen im Garten und der Natur mit anderen Menschen und freue mich sehr die Welt des Gärtnerns an
Menschen zu bringen, die eventuell sonst nicht die Gelegenheiten dazu haben, in einem solchen zu arbeiten.

 

Workshops

Workshops

Workshop 1 - KICK OFF

erster Termin war ein sogenannter Kick-Off-Termin:
Hier wurden Rahmenbedingungen für das Projekt besprochen und Fragen beantwortet.
Ein grober Zeitplan für alle Aktionen/Workshops, die in den folgenden zehn Monaten stattfinden wurden erstellt.
Unter anderem wurden auch die Aktionen/Workshops in ihrem Umfang eingeordnet um sich vorab ein Bild zu
machen.
Erstellen des kritischen Pfads über den gesamten Projektzeitraum.
Das Ziel eines kritischen Pfads ist es, rechtzeitig zu erkennen, bei welchen Aufgaben Verzögerungen
besonders riskant sind. So können diese noch besser überwacht und kontrolliert werden.


Schritt 1: Bestimmen aller Vorgänge.
Schritt 2: Festlegen der Abhängigkeiten (Abfolge der Vorgänge) ...
Schritt 3: Entwerfen des Netzplans.
Schritt 4: Abschätzen des Zeitbedarfs für die Vorgänge. ...
Schritt 5: Identifizieren des Kritischen Pfads.
Schritt 6: Aktualisieren des Diagramms Kritischer Pfad zum Aufzeigen der Fortschritte (wird in jedem
Folgemonat durchgeführt).


Ausarbeitung eines definierten Ablaufplanes für den gesamten Projektzeitraum (10 Monate).
Erstellen eines eigenen Logos über virtuelle Teamsitzungen (Brainstorming, Entwurfsskizzen, Umsetzung mit
einem Vektorprogramm).
Werbungsannounce gestalten und in lokalen Zeitungen (z.B. Bezirksrevue) schalten.
Social Media Auftritt erstellen mit speziellem Fokus auf Werbung für die einzelnen Aktionen/Workshops und
des Projektes in der Gesamtheit.
Suchen nach einer vernünftigen Finanzbuchhaltungsmethode, in der eine ordentliche Einnahmen –
Ausgabenrechnung geführt werden kann.

 

Workshop 2 - unterfahrbares Hochbeet

Bei diesem Workshop wurde ein unterfahrbares Hochbeet gebaut.
Der Bau von dem unterfahrbaren Hochbeet wurde von einem externen Experten begleitet.
Die Planung des unterfahrbaren Hochbeetes ist virtuell erfolgt und wurde in zwei
Einheiten zu je zwei Stunden erledigt. Die Planung beinhaltet auch die Erstellung eines Zeitplanes für die
Ausführung dieser Aktion.
Mit dem Plan des Hochbeetes konnte eine Materialliste und die dazugehörigen Kosten erstellt werden. Somit war
eine Kostenkalkulation möglich.
Im praktischen Teil wurde das unterfahrbare Hochbeet an seinem Bestimmungsort aufgebaut. Die Ausführung
wurde mit einem Arbeitstag bemessen.
Dieser Prozess wurde mit einer Bilderserie dokumentiert, um die einzelnen Arbeitsschritte festzuhalten.
Das Ergebnis wurde auf den sozialen Medien (Instagram) und über die Homepage vom Verein Gemeinsam
Gärtnern in einem Blog präsentiert.
In einer Nachbesprechung wurde ein Feedback von den Projektteilnehmern eingeholt:
War die für diese Aktivität bemessene Zeit ausreichend eingeplant?
Hat es Probleme bei Umsetzung gegeben und wenn ja, welche?

 

Workshop 3 -  Willkommensfest & Informationsveranstaltung

 

Eventplanung und aufteilen der Arbeitsbereiche mit der Projektgruppe.
Der Termin für das Willkommensfest wurde schon im Monate 1 (Juni) festgelegt und mit den
Projektteilnehmer*innen ein Projektplan erstellt, in dem alle dazu nötigen Arbeiten für das Fest abgebildet
sind, wer welchen Arbeitspaketen zugeteilt ist, und wie die einzelnen Pakete zeitlich koordiniert sein müssen,
um einen Reibungslosen Ablauf gewährleisten zu können.


Die genannten Arbeitspakete beinhalten:


- erstellen einer offiziellen Einladung für die Öffentlichkeit
- spezielle Konzentration auf Öffentlichkeitsarbeit mit Fokus auf Social Media
- erstellen eines Programmplans für das Willkommensfest (gemeinsames Pflanzen von Samen im Beet, Kräuterwanderung, gesunde Brote mit abgeernteten Gemüse selber machen)
- verwalten der Werbungsschaltungen im Social-Media Bereich
- erstellen eines Einrichtungplanes am Festgelände (Parkplatz, Sanitär, Bühne, Spielplatz für Kinder, Küche, usw.)
- Organisation von den für das Fest benötigten Arbeitsmitteln und Lebensmitteln (z.B. Kühlschrank, Griller, Getränke, Geschirr, Bänke und Tische, Beleuchtung...)

 

Es hat ein stetiger Austausch zwischen den Projektmitgliedern stattgefunden, um eine positive Entwicklung der
einzelnen Phasen im Auge behalten zu können.

Workshop 4 -  Essbare Gemüsewanderung

 

Mit den Workshopteilnehmer*innen hat eine Gemüsewanderung durch den Garten stattgefunden, bei der
man an zahlreichen Wegpunkten direkt das Gemüse verkostet hat, welches unmittelbar aus der Erde wuchs.
Bei dieser Wanderung hat ein Experte alles rund um das jeweilige Gemüse erklärt.
Nach der Wanderung werden die Workshopteilnehmer*innen mit einem herzhaft zubereitetem Essen
(Lebensmittel direkt vom Garten) verköstigt.